Viren als Krankmacher oder Viren als Helfer?

Im allgemeinen Verständnis sind Viren mit einer eher schlechten Konnotation behaftet und gelten als aggressive Krankmacher. In der Medizin, der Lebensmittel- und Kosmetikforschung und auch der Pharmaforschung sind sie allerdings von großem Nutzen und werden vielseitig eingesetzt. Das Stichwort heißt: Virale Vektoren. Virale Vektoren sind mit Hilfe von Gentechnik modifizierte Viren oder Virenbestandteile, mit welchen man verändertes Erbmaterial, also DNA, in eine sogenannte Zielzelle einschleusen kann. Die Zielzelle kann durch die veränderte DNA dann bestimmte Proteine oder Insulin produzieren, die in der Medizin oder Arzneimittelforschung erfolgreich eingesetzt werden können. Virale Vektoren sind also folglich eine Art Transportmedium. Weitere Gebiete der Anwendung sind die Biotechnologie, Gentherapie oder auch Molekularbiologie.
Alexx Samstag 04 Juli 2015 - 10:50:17 Kommentare: 0 mehr lesen...

Google Anzeigen

Willkommen Gast

Benutzername:

Passwort:


[ ]
[ ]
[ ]

Bücher + Gutscheine

Online

Gäste: 5
Mitglieder: 0
Auf dieser Seite: 1
Mitglieder: 1276, neueste: pantea

Zufälliges Spiel