Eizellenspende Ungewollte Kinderlosigkeit und Impotenz.

Neben vielen Frauen, die auch mit dem Einverständnis ihres Lebensgefährten diverse Kontrazeptive für eine ungewollte Schwangerschaft verwendet, gibt es auch diejenigen die leider auch nach mehrmaligen Versuchen und Anläufen keine Kinder bekommen können. Die Gründe haben sehr viele verschiedene Aspekte und bei einigen ist es sogar ein komplizierter Systemkomplex, der die ungewollte Kinderlosigkeit hervorruft. Oftmals ist ein gestörter Hormonhaushalt die Ursache. Beispielsweise wenn die Gonadoliberin-Synthese gestört ist. Gonadorelin ist ein Hormon welches im Hypothalamus gebildet wird.
Wie man aus dem Namen erkennen kann setzt das Gondaoliberin die Synthese, Sekrektion, bzw. Freisetzung der Gonatropine im HVL frei. Dieses Hormon regt dann die Hirnhangdrüse das follikelstimulierendes Hormon (FSH) und luteinisierendes (Hormon LH) auszuschütten. Es folgen dann noch weitere Schritte. Wie man sieht ist es ein komplizierter Vorgang. Am Ende der Kaskade reifen in den Eierstöcken und in den Hoden, die Eizellen bzw. Spermien. Wenn dieser Vorgang gestört ist kann man zunächst auf Medikamente zurückgreifen. Beispielsweise der Einsatz von Gonadoliberin bei Frauen. Zurzeit erstattet die Krankenkasse zwei Versuche zu 50 %. Allerdings sollt man sich vorher bei der eigenen Krankenkasse erkundigen, denn es gibt unterscheide.

Eine weitere Methode ist die Eizellspende

Eine weitere Methode ist die Eizellspende. Sie ist indiziert bei Frauen, bei denen keine Follikel mehr heranreifen. Dies könnte wegen dem fortgeschrittenen Alter oder eine Erkrankung hervorrufen. Die Eizellspenden werden bei einer Leihmutterschaft eingesetzt. Den Komplexen Vorgang der Eizellenspende kann man sich unter dem Link anschauen. Auf der Seite der Invimed kann sich der Besucher und Interessierte über die Eizellspende informieren. Es gibt zahlreiche Artikel und Fotogalerien über dieses Thema. Man kann aber auch per Kontaktformular persönliche Fragen und Anregungen beantworten, bzw. kund tun.

Wichtiger Hinweis: dieser Artikel dient nur zu reinen Informationszwecken. Es wird zu nichts empfohlen oder gepriesen. Informieren sie sich, aber lassen sich bitte auch von Experten, also ihren Arzt oder auch Apotheker zu diesem Thema beraten. Ich wünsche ihnen alles, alles Liebe!


Quellen:

– Wikipedia

– Uni Referat Bonn

Alexx Dienstag 16 Februar 2016 - 14:45:29 Kommentare: 0

Google Anzeigen

Willkommen Gast

Benutzername:

Passwort:


[ ]
[ ]
[ ]

Bücher + Gutscheine

Online

Gäste: 10
Mitglieder: 0
Auf dieser Seite: 1
Mitglieder: 1265, neueste: Jay-E

Zufälliges Spiel