Roche Onkologie - Innovative Krebstherapien

L-Carnitin - Nahrungsergänzungsmittel nicht nur für Sportler

Fatburner - Bodybuilding - Muskeleaufbau: Bestimmt hat man hier oder mal da was über L-Carnitin gelsen oder gehört. Beispielsweise gibt es diese häufig als Getränke im Fitnessstudio. In der Tat is L-Carnithin unter den Sportlern sehr beliebt. Es soll für schnelle Enerige in den Zellen und für mehr Kraft sorgen. Das Carnitin ist eine chemische Verbindung die aus den Aminosäuren Lysin und Methionin in der Leber hergestellt wird. Es ist ein sehr wichtiger Stoff im Energiestoffwechsel. L-Carnitin reagiert im Stoffwechsel mit Fettsäuren, wodurch aktivierte Fettsäuren entstehen. Carnitin übt diese Funktion im Wechselspiel mit Coenzym A aus. Der Mensch kann L-Carnitin eigentlich aus den Aminosäuren Methionin und Lysin selbst bilden. Jedoch nehmen wir es hauptsächlich über Fleisch auf. Denn das L-Carnitin befindet sich in großen Mengen in rotem Fleisch vor allem in Rindfleisch (70 mg/100 g) und Schweinefleisch (30 mg/100 g).Bei Geflügelfleisch eher weniger. Bei vegetarischen Lebensmittel sind wenig oder gar kein L-Carnitin enthalten. Der Gesamtbestand an L-Carnitin im Körper beträgt etwa 20–25 g, wobei der Anteil in Geweben mit hohem Fettsäuremetabolismus besonders hoch ist.
Alexx Donnerstag 27 September 2018 - 10:58:13 Kommentare: 0 mehr lesen...

Herzlich Willkommen in Bonn

Liebe Erstis SS2018,

herzlich Willkommen im schönen Bonn. Nutzt jede Pharmaparty und jedes Fässchen aus. Im Sommer könntet Ihr auch grillen, so hatten wir das gemacht. Knüpft gute Kontakte und baut Lerngruppen auf - haltet zusammen. Wir wünschen euch viel Erfolg und durchhaltevermögen bis zum Schluß! Bei Fragen gerne immer kontaktieren. Die Fachschaft ist für euch auch immer da. Die leisten wirklich gute Arbeit.

Viele Grüße und auch an Isa. K. !
Alexx Samstag 28 April 2018 - 12:08:06 Kommentare: 0

Kokosöl: Geschmeidige Haut und glänzendes Haar dank pflanzlichem Pflegeprodukt

Kokosöl ist nicht nur zum Verzehr geeignet, sondern ist auch in der Kosmetik sehr beliebt. Bei der Pflege von Haut und Haaren kann Kokosöl sowohl pur als auch im Verbund mit anderen Inhaltsstoffen zum Einsatz kommen - zum Beispiel in einem Shampoo oder einer Spülung.

Wie wird Kokosöl hergestellt?

Kokosöl wird aus Kokosnüssen gewonnen und ist damit ein sehr natürliches Produkt. Die Kokosnüsse werden meist auf Plantagen mit vielen Kokospalmen geerntet und anschließend zerkleinert. Der relevante Bestandteil der Kokosnuss ist dabei das Fruchtfleisch. Dieses ist auch als Kopra bekannt.

Nach dem Trocknen gelangt das Kopra in eine Ölmühle, um das begehrte Pflanzenöl zu erhalten. Es ist reich an Triglyceriden und enthält sogar einige Vitamine und Mineralstoffe. Rund zwei Prozent des weltweiten Bedarfs an Pflanzenöl werden durch Kokosöl gedeckt.

Alexx Montag 13 November 2017 - 15:02:29 Kommentare: 0 mehr lesen...
Wechsle zur Seite  1 2 3 ... 36 37 38 »

Google Anzeigen

Willkommen Gast

Benutzername:

Passwort:


[ ]
[ ]
[ ]

Bücher + Gutscheine

Online

Gäste: 10
Mitglieder: 0
Auf dieser Seite: 1
Mitglieder: 1835, neueste: RichardBealo

Zufälliges Spiel